Was ein Sommer

Endlich Urlaubszeit! Ich konnte es schon gar nicht mehr erwarten. Jeden Tag, wenn ich nach draußen geschaut habe, wusste ich, ich muss hier raus. Unglaublich, aber das ist doch kein Sommer. Ich weiß noch, dass es am 27.06. schönes Wetter gegeben hat. Da hatte nämlich meine Schwester Geburtstag und wir haben in ihrem Garten gefeiert und gegrillt. Doch schon die Tage drauf waren verregnet und eklig und so geht es schon den ganzen Juli. Ich frage mich, ob der Sommer überhaupt noch zurückkommt, schließlich ist ja schon Ende Juli und ich weiß es aus den letzten Jahren, dass es im August zwar etwas freundlicher werden kann, aber die Sonne ist nicht mehr so heiß, wie im Juni oder bestenfalls Juli.

Oh man, da fragt man sich mittlerweile, wie man seinen Urlaub planen soll? Früher habe ich im Winter Urlaub im Süden gemacht und den Sommerurlaub im Norden verbracht und mittlerweile muss man den Sommerurlaub in den Süden verlegen, damit man etwas Sonne bekommt. Wo ist denn eigentlich die Erderwärmung? Ich spüre sie nicht.

Naja, aber dieses Jahr habe ich vorgesorgt. Ich werde in zwei Tagen, mit einer Freundin, nach Spanien fliegen. Da haben wir wenigstens ein bisschen Sicherheit mit dem Wetter. Bislang hatte ich noch nie Pech in Spanien. Als ich vor ein paar Monaten gebucht habe, hat mir die Reiseverkehrskauffrau geraten, ich solle eher in den Norden fliegen, damit wir es warm haben, aber nicht zu heiß. Ich hatte aber so eine Vorahnung und deshalb habe ich gesagt, dass ich unbedingt in den Süden möchte. Was für eine Vorahnung!

29.7.11 16:06, kommentieren

Werbung


Gefunden!

Ich war gestern wieder unterwegs, auf der Suche nach der richtigen Jeans und man glaubt es kaum, aber ich habe tatsächlich eine gefunden und auch gleich gekauft. Heute bin ich am Überlegen, ob ich mir nicht noch eine holen soll, damit ich immer eine Jeans im Schrank habe, wenn die andere gerade gewaschen wird. Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ich habe ja schließlich ein halbes Jahr gesucht und wenn mit der Jeans irgendetwas passiert, dann suche ich vielleicht wieder ein halbes Jahr oder länger, bis ich eine neue Jeans finde. Aber erstmal bin ich einfach happy, dass ich eine Jeans gefunden habe.

Diesmal hat es auch gar nicht lange gedauert. Ich habe sie bereits im ersten Geschäft gefunden und zwar ganz alleine. Sie hat mich quasi schon von draußen angestrahlt. Ich habe sie durch das Fenster gesehen. Zuerst ist mir nur die Farbe aufgefallen. Ein Mix aus Blau und Grau, aber recht dezent. Als ich sie dann anprobiert habe, wusste ich bereits ohne in den Spiegel zu schauen, dass ich sie kaufen würde. Natürlich habe ich dann doch in den Spiegel geschaut und ich muss sagen, ich glaube ich hatte noch nie eine Jeans , die so gut gepasst hat, wie die jetzt.

Das hört sich so komisch an, aber um sich wohl zu fühlen, muss man Sachen anhaben, die eben passt. Wenn ich manchmal morgens im Stress bin und nur wenig Zeit habe, dann greife ich einfach nach irgendeiner Klamotte aus dem Schrank. Ich ziehe sie an, schaue kurz in den Spiegel und dann düse ich los. Bereits während ich in der Bahn bin, wird mir klar, dass der Tag komisch wird, weil ich mich in der Kleidung nicht wohlfühle. Das ist gar nicht so oberflächlich gemeint, wie es vielleicht rüberkommt. Aber dieses Gefühl kennt doch jeder, oder etwa nicht?

15.7.11 16:02, kommentieren

Hilfe, ich brauche eine Jeans!

Oh man, ich suche seit ca. einem halben Jahr nach einer neuen Jeans und es ist wie verhext, ich finde keine. Ich habe schon so viele Jeans anprobiert, aber keine passt mir. Ich weiß auch nicht was los ist, denn meine Figur ist gar nicht mal so anderes, als die von anderen Mädels. Eigentlich habe ich eine ganz normale Figur. Genau deswegen werde ich so langsam irre.

Wie bereits gesagt, seit ca. einem halben Jahr gehe ich immer wieder shoppen und probiere mich durch das ganze Sortiment durch. Ich habe auch schon ein und dieselbe Jeans immer wieder anprobiert, in der Hoffnung, ich finde einen Bezug zu ihr und sie passt mir irgendwann doch. Es gibt manchmal Kleidung, die muss man mehrere Male anprobieren und dann passen sie zu einem, aber bislang habe ich immer nur festgestellt, dass mir die Hosen nicht passen. 

Komisch finde ich auch, dass ich eigentlich gar keine überhöhten Erwartungen habe, aber trotzdem keine Jeans finde. Ich möchte einfach eine Jeans, die zu meinen Propotionen passt. Es soll nirgendwo zwicken und sie soll gut kombinierbar sein. Das ist doch nicht zuviel verlangt, oder? Womöglich schon.

Ich meine, ich hab mir sogar Hilfe von den Verkäuferinnen geholt und mich beraten lassen, aber irgendwie hat auch das nicht geholfen. Manchmal kommt es mir aber auch so vor, als ob die Verkäuferinnen nicht an die Kundin denken, sondern ausschließlich an den Verkauf und ihren Anteil. Bestimmt bekommen sie Prozente, wenn sie eine Jeans verkaufen.

Für mich ist das natürlich total doof, weil ich der Verkäuferin doch vertraue und nicht möchte, dass sie mir irgendetwas andreht. Ich hatte schon Jeans an, bei denen jeder Blinde gesagt hätte, dass das nicht geht, die Verkäuferin aber von mir und der Jeans geschwärmt hat. Aber nicht mit mir. Schließlich habe ich ja zwei Augen.

5.7.11 15:58, kommentieren